Menu
Bild von veganem Butternut-Aprikosen-Curry

Seit ich einmal in Südafrika ein leckeres Butternut-Curry genossen habe, bin ich ein großer Fan vom Butterkürbis oder Butternusskürbis, wie er auf deutsch heißt, und habe mich sehr gefreut, als auch bei uns in Deutschland welche in den Gemüseregalen auftauchten.

Ausserdem gab es in der Uni-Mensa vor vielen Jahren einmal ein leckeres vegetarisches Aprikosen-Curry, das ich nie vergessen habe. So kam es, dass ich aus den beiden ein Rezept für ein veganes Butternut-Aprikosen-Curry kreiert habe.

Dieses einfache schnelle gesunde Curry ist in weniger als 30 Minuten fertig und ich könnte mich reinlegen! Perfektes gemütliches Herbstessen.

Den Butternut Squash muss man vor der Zubereitung schälen, und das geht ganz gut mit einem guten Sparschäler. In diesem kurzen YouTube-Video wird sehr gut gezeigt, wie man den Kürbis am besten schneidet.

Dieses Gericht ist für 2-3 Personen berechnet, und du brauchst etwas einen halben mittelgroßen Butternut Squash.

Du kannst das Curry auch mit jedem anderen Speisekürbis oder auch mit Süßkartoffeln kochen. Auch anderes Gemüse kannst du natürlich hinzufügen. 

Zutaten für das Butternut-Aprikosen-Curry

Weitere Zutaten für das Butternut-Aprikosen-Curry

Mein Currysoßen-Grundrezept besteht aus Currypulver, Brühe und Kokosmilch, und ich gebe auch gerne Erdnussbutter für eine leichte Erdnussnote dazu .

Mein Curry ist kein authentisches indonesisches Rezept, sondern wie üblich inspirierte Fusionsküche, aber ich habe mir einige leckere Zutaten aus der Indonesischen Küche ausgeliehen:

  • die süße dunkle Sojasoße Ketjap Manis und die scharfe Chilipaste Sambal Oelek runden das Curry ab. Mein Rezept ist nicht so scharf, aber wer es richtig scharf mag, schmeckt das Curry am Ende mit mehr Sambal Oelek ab. Diese Sachen bekommst du mittlerweile auch bei uns in den meisten Supermärkten und sonst natürlich in asiatischen Lebensmittelgeschäften. Ich habe sie in der Rezeptkarte auch verlinkt, da kannst du sie dir ansehen. 
  • Besonders lecker zum Butternut-Curry ist Kroepoek. Das sind eigentlich Krabbenchips, aber inzwischen bekommt man diese auch in vegan, zum Beispiel unter dem Namen Java Chips in Bio-Läden und im Veganz, oder als Cassave Kroepoek in den Niederlanden in so ziemlich jedem Lebensmittelladen ziemlich überall.

Ich serviere das Butternut-Aprikosen-Curry am liebsten mit Basmati-Reis, aber mit Pfannenbrot ist es auch sehr lecker. Da eignet sich mein Rezept für selbstgemachte Wraps sehr gut. Ich mache aus den Resten am nächsten Tag sowieso gerne einen Wrap, da ich die Wraps immer für die leckere Resteverwertung im Tiefkühlfach habe. 

Wenn du noch Butternut Squash übrig hast, gefallen dir vielleicht auch meine Butternut-Champignon-Ravioli.

picture of butternut apricot curry

BUTTERNUT-APRIKOSEN-CURRY

Nina
Leckeres Butternut-Aprikosen-Curry in weniger als 30 Minuten ganz einfach selbst gemacht!
Noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Insgesamt 25 Min.
Gericht Hauptgerichte, Rezepte, Schnelle & Einfache Gerichte
Land & Region Fusionsküche
Portionen 2 Portionen

Equipment

optional: Multicooker*

Zutaten
  

  • 1 Tasse Basmati-Reis 180 g
  • 1 EL Ingwer zerkleinert
  • 1 Knoblauchzehe zerkleinert
  • 1/2 Tasse Wasser 120 ml
  • 1 EL Brühe
  • 1 Dose Kokosmilch 400 ml
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1-2 EL Sojasoße
  • 1 EL Ketjap Manis*
  • 1 TL Sambal Oelek*
  • 1/4 Tasse getrocknete Aprikosen zerkleinert
  • 2 Tassen Kürbis in Würfel geschnitten
  • 1 EL Erbsen TK
  • Koriander
  • Rotkohl
  • Röstzwiebeln
  • Cashewnüsse oder Erdnüsse
  • optional: kroepoek, vegan*

Anleitung
 

  • Reis nach Packungsanleitung kochen.
  • Ingwer und Knoblauch in einem mittelgroßen Topf mit Deckel in Pflanzenöl anbraten. Dann Wasser, Brühe, Kokosmilch, Currypulver, Erdnussbutter, Sojasoße, Ketjap Manis, Sambal Oelek, Aprikose und Kürbis hinzufügen. Kurz aufkochen, dann den Deckel schräg auflegen und 10 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. 
  • Dekoration vorbereiten, Koriander und Rotkohl zerkleinern. 
  • Wenn die 10 Minuten um sind, die Erbsen zum Curry hinzufügen.
  • Den Reis auf tiefe Teller geben und das Curry dazugeben. Mit Rotkohl, Koriander, Röstzwiebeln und Erdnüssen dekorieren.

Video

Keyword schnelles Essen
Hat es dir geschmeckt?Ich freue mich wie ein Keks über eine 5-Sterne Bewertung oder dein Foto auf Instagram @flymetotheveganbuffet

Werbung*

Vielleicht gefallen dir auch

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating