SCHOKOLADENBOMBE

Foto von veganer Schokobombe

Das Geheimnis dieses Schokoladenkuchens ist … einfach Schokolade. Nicht einfach Kakaopulver, man braucht richtige Schokolade. Kleingehackt in den Teig, zu einer sündhaft leckeren Glasur geschmolzen, und noch oben drüber in Form von Schokoladenzigarren. Eine vegane Schokoladenbombe. Du brauchst nur deine vegane Lieblingsschokolade, essbare Rosenblüten* und schon kann es losgehen. 

ZUTATEN 

Bild von Zutaten für vegane Schokobombe1 1/4 Tassen Mehl (140 g) 
3/4 Tasse Zucker (150 g)
1/4 Tasse Kakaopulver (30 g)
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/2 Tafel vegane Schokolade (50 g)

Bild von Zutaten für vegane Schokobombe

1 Tasse Pflanzenmilch (240 ml)
1/4 Tasse Rapsöl (60 ml)
1 EL Apfelessig
1/4 TL Vanille 

Bild von Zutaten für vegane Schokobombe

GLASUR:
3 EL Pflanzenmilch 
3/4 Tafel vegane Schokolade (75 g)
1 El Ahornsirup

DEKO:
1/4 Tafel vegane Schokolade (25 g)
getrocknete Rosenblüten

 

So backt man die vegane Schokoladenbombe

Ofen auf 180° vorheizen.

1/2 Tafel Schokolade zerkleinern.

Trockene Zutaten gut verrühren, flüssige Zutaten gut verrühren, zusammengeben und kurz vermischen.

Zwei kleine Springformen leicht einfetten und mit Kakaopulver bestreuen.  Bild von Zutaten für vegane Schokobombe

Tip: Backgürtel verhindern, dass der Kuchen zum Vulkan wird und man den oberen Teil wegschneiden muss. Diese Backgürtel in kaltem Wasser einweichen, abtropfen lassen und um die Backform legen. Du kannst Backgürtel hier kaufen* oder selber machen.

Dann den Teig auf beide Formen aufteilen.

Etwa 40 Minuten backen. 

Schokoladenzigarren: Die viertel Tafel Schokolade im Wasserbad schmelzen. Das bedeutet, Wasser in einem Topf erwärmen (nicht kochen), und die Schokolade zerkleinert in einem kleineren Topf hineinstellen und unter Rühren schmelzen lassen. Wenn die ersten Stücke schmelzen, die Herdplatte ruhig ausstellen. Die Schokolade sollte nicht heißer als zum Schmelzen notwendig werden.

Bild von Zutaten für veganes SchokoladenlammDann auf einer glatten kühlen Fläche (zum Beispiel einem umgedrehten Backblech) so dünn wie möglich verteilen und abkühlen lassen. Wenn die Schokolade matt wird, hat sie die richtige Temperatur. Jetzt die Schokolade vorsichtig zum Beispiel mit einem Spachtel zu Rollen schieben wie im Video. Die Schokoladenzigarren am besten in den Kühlschrank stellen.

Bild von Zutaten für vegane Schokobombe

Nach 40 Minuten kurz die Ofentür öffnen und mit einem Holzstäbchen in die Mitte picken. Sollte noch Teig daran kleben bleiben, brauchen die Kuchen noch ein paar Minuten. Sonst herausnehmen und abkühlen lassen. 

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, nach etwa 30 Minuten, die Schokolade für die Glasur im Wasserbad zusammen mit der Pflanzenmilch und dem Ahornsirup schmelzen. Auch hier sollte die Schokolade nicht heißer werden als notwendig. 

Bild von Zutaten für vegane Schokobombe

Einen Kuchen mit der Glasur bestreichen, dann den anderen Kuchen darauflegen und ebenfalls bestreichen, am besten mit einem Spachtel, auch an den Seiten. 

Mit den Schokoladenzigarren und Rosenblättern dekorieren und dann die vegane Schokoladenbombe noch mal in den Kühlschrank stellen, damit die Glasur fest werden kann.

Bild von veganer Schokobombe

 

Bild von veganer Schokoladenlamm für OsternDieses Rezept funktioniert auch als Schokoladenlamm. Die kleingehackte Schokolade im Teig lasse ich dann allerdings weg, weil es sonst zu viel Teig ist. Zum Rezept geht es hier.

 

Bild von veganen muffinsOder stehst du mehr auf Muffins mit Alkohol? Dann sind meine veganen Death by Chocolate & Irish Cream Muffins bestimmt was für dich.

 

 

Mein Video-Tutorial

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hTvvAS_Aucc

Rezept zum Ausdrucken

 

SCHOKOBOMBE

Foto von veganer Schokobombe

Zutaten

  • 1 1/4 Tassen Mehl (140 g)
  • 3/4 Tasse Zucker (150 g)
  • 1/4 Tasse Kakaopulver (30 g)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1/2 Tafel Schokolade (50 g)
  • 1 Tasse Pflanzenmilch (240 ml)
  • 1/4 Tasse Rapsöl (60 ml)
  • 1 EL Apfelessig
  • 1/4 TL Vanille
  • GLASUR:
  • 3 EL Pflanzenmilch (Ich nehme Vanille-Sojamilch)
  • 3/4 Tafel Schokolade (75 g)
  • 1 El Ahornsirup
  • DEKO:
  • 1/4 Tafel Schokolade (25 g)
  • getrocknete Rosenblüten

Zubereitung

  1. Ofen auf 180° vorheizen.
  2. 1/2 Tafel Schokolade zerkleinern.
  3. Trockene Zutaten gut verrühren, flüssige Zutaten gut verrühren, zusammengeben und kurz vermischen.
  4. Zwei kleine Springformen leicht einfetten und mit Kakaopulver bestreuen.
  5. Tip: Backgürtel verhindern, dass der Kuchen zum Vulkan wird und man den oberen Teil wegschneiden muss. Diese Backgürtel in kaltem Wasser einweichen, abtropfen lassen und um die Backform legen. Du kannst Backgürtel hier kaufen oder selber machen.
  6. Dann den Teig auf beide Formen aufteilen.
  7. Etwa 40 Minuten backen.
  8. Schokoladenzigarren: Die viertel Tafel Schokolade im Wasserbad schmelzen. Das bedeutet, Wasser in einem Topf erwärmen (nicht kochen), und die Schokolade zerkleinert in einem kleineren Topf hineinstellen und unter Rühren schmelzen lassen. Wenn die ersten Stücke schmelzen, die Herdplatte ruhig ausstellen. Die Schokolade sollte nicht heißer als zum Schmelzen notwendig werden.
  9. Dann auf einer glatten kühlen Fläche (zum Beispiel einem umgedrehten Backblech) so dünn wie möglich verteilen und abkühlen lassen. Wenn die Schokolade matt wird, hat sie die richtige Temperatur. Jetzt die Schokolade vorsichtig zum Beispiel mit einem Spachtel zu Rollen schieben wie im Video. Die Schokoladenzigarren am besten in den Kühlschrank stellen.
  10. Nach 40 Minuten kurz die Ofentür öffnen und mit einem Holzstäbchen in die Mitte picken. Sollte noch Teig daran kleben bleiben, brauchen die Kuchen noch ein paar Minuten. Sonst herausnehmen und abkühlen lassen.
  11. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, nach etwa 30 Minuten, die Schokolade für die Glasur im Wasserbad zusammen mit der Pflanzenmilch und dem Ahornsirup schmelzen. Auch hier sollte die Schokolade nicht heißer werden als notwendig.
  12. Einen Kuchen mit der Glasur bestreichen, dann den anderen Kuchen darauflegen und ebenfalls bestreichen, am besten mit einem Spachtel, auch an den Seiten. Für den Seminaked-Effekt jetzt die Seiten abziehen wie im Video.
  13. Mit den Schokoladenzigarren und Rosenblättern dekorieren und dann wieder in den Kühlschrank stellen, damit die Glasur fest werden kann.
https://flymetotheveganbuffet.com/de/schokoladenbombe/

 

Diese coole vegane Schokoladenbombe kannst du ganz einfach selber machen #veganerkuchen #veganerschokoladenkuchen

 

Gefällt dir die vegane Schokoladenbombe? Du kannst sie auf Pinterest pinnen, indem du den roten Pinterest-Button unten klickst.

 

 

 

Diese coole vegane Schokoladenbombe kannst du ganz einfach selber machen #veganerkuchen #veganerschokoladenkuchen

Schreibe einen Kommentar

Optionally add an image (JPEG only)