VEGAN AUF FLUGREISEN: SO BEKOMMST DU ETWAS ZU ESSEN

VEGAN FLIEGEN

(Ich habe alles hier Erwähnte selbst gekauft und ausgesucht. Dies ist kein gesponserter Beitrag.)

Flugzeuge bringen einen sicher von A nach B, und wenn es dann auch noch Fernsehen, Essen und Getränke gibt, umso besser. Da wir immer noch eine Minderheit sind, kann vegan auf Flugreisen manchmal schwierig werden. Aber da so viele Menschen heutzutage nicht mehr alles essen können oder wollen, bieten die meisten Fluggesellschaften inzwischen eine Auswahl von Sonderessen an, die man im Voraus für Flüge mit einer bestimmten Minimumflugzeit bestellen kann. Glück für uns, dass es meistens auch mindestens eine vegane Option gibt. 

 

Bestelle dir ein Sonderessen 

Das ist natürlich das Erste, was du tun solltest. Wenn du „veganes Essen“ und den Namen der Fluggesellschaft googelst, wirst du wahrscheinlich eine Menge Informationen finden und bestimmt auch Bilder und Erfahrungswerte, die andere Leute gepostet haben. So kannst du leicht herausfinden, ob und wie du ein Sonderessen bestellen und was du ungefähr erwarten kannst, und ob extra Kosten dafür erhoben werden.

Aber selbst wenn du dir ein VGML, wie es bei vielen Airlines heißt,  bestellst, kann leider noch einiges schief gehen. Vielleicht im Reisebüro, beim Catering oder sogar an Bord. Oder du wirst bei Unregelmäßigkeiten auf eine andere Maschine gebucht und die Zeit reicht fürs Catering nicht mehr.

 

Überprüfe, ob die Bestellung vorliegt

Am besten rufst du etwa 72 Stunden vor dem Flug die Airline an und lässt dir bestätigen, dass die Bestellung vorliegt. Falls nicht, ist jetzt noch genug Zeit dafür. 

 

Kommuniziere 

Solltest du den Sitzplatz wechseln, informiere unbedingt einen Flugbegleiter. Das klingt logisch, aber es kommt erstaunlich oft vor, dass Leute das nicht tun. Besser noch: Name, alten Sitz, neuen Sitz und Sonderessen auf einen kleinen Zettel schreiben und einem Flugbegleiter in die Hand drücken.

Wenn das Essen kommt, überprüfen, ob es das richtige ist, auch die heiße Aluschale sollte entsprechend beschriftet sein und ich würde mir auch die Beigaben ansehen. Ich habe schon Sachen von veganen Sonderessen heruntergenommen, die darauf nichts zu suchen hatte. Informiere einen Flugbegleiter darüber, falls du etwas unveganes auf dem Tablett hast. Aber bitte denke daran, dass die Flugbegleiter nur das aushändigen können, was vom Cateringbetrieb des jeweiligen Flughafens an Bord gebracht wurde und das Catering nur bringt, was laut deren Unterlagen für den Flug benötigt wird. Die Flugbegleiter sind in erster Linie für deine Sicherheit zuständig und haben nichts mit der Bestellung oder der Zubereitung der Special Meals zu tun und meistens auch keine Zeit, sich diese genauer anzusehen. Sie können aber der Firma Rückmeldung geben und vielleicht finden sie auch noch etwas Obst oder was zu knabbern irgendwo, je nach Airline. 

Wenn es im Flugzeug heißen sollte, dass keine Bestellung vorliegt, ist das natürlich sehr ärgerlich. Es passiert meiner Erfahrung nach sehr selten, aber es kann vorkommen. Gib unbedingt dem Reisebüro und dem Kundenservice der Fluggesellschaft Rückmeldung darüber. Wenn die nichts davon erfahren, können sie auch nicht herausfinden, was da schiefläuft. Möglicherweise finden die Flugbegleiter irgendetwas Veganes an Bord, aber ihre Möglichkeiten sind im Flugzeug natürlich sehr eingeschränkt. 

Werbung


Nimm dir etwas mit 

Daher ist es ratsam, sich für lange Flüge selber ein paar leckere Sachen einzupacken. Vielleicht ein Sandwich. Oder einen Nudelsalat. Und etwas Kuchen? Oder Muffins? Eine Focaccia?

Besteck kannst du von den Flugbegleitern bekommen oder selbst mitbringen, dann bist du noch unabhängiger. Ich bin ein großer Fan von diesem Lifestyle Set. Denk daran, dass es mit einem Messer Probleme an der Sicherheitskontrolle geben könnte. Ausserdem sollte das Essen möglichst fest sein. Essen, das viel Soße enthält, oder selbst Sachen wie Hummus oder Erdnussbutter werden leider oft von den Sicherheitsleuten als Flüssigkeiten klassifiziert und eingezogen. 

picture of mini bottles 75 ml

Du kannst Flüssigkeiten bis zu 100 ml in kleinen Fläschchen oder Döschen, die entweder klar mit der Menge gekennzeichnet oder offensichtlich kleiner sind, mitnehmen und an der Sicherheitskontrolle mit ins Plastiktütchen tun. Ich benutzte diese 75 ml Flaschen*. Ich empfehle Flaschen aus Glas, da Plastikflaschen meiner Erfahrung nach gerne Gerüche annehmen.  

Für Flüge aus den USA hat das TSA eine Liste veröffentlicht, was man mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen kann.

Wenn du auf der ganz sicheren Seite sein willst, hat eine Leserin den folgenden Tip: du kannst vorher den Flughafen kontaktieren, ob du das und das mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen kannst, und es dir schriftlich bestätigen lassen.

Bedenke auch, dass auf Grund von Länderbestimmungen in viele Länder nicht alles eingeführt werden darf. Das sollte man vorher überprüfen, es kann sonst teuer werden. Zum Beispiel darf man normalerweise kein Obst und Gemüse bei der Einreise auf andere Kontinente dabeihaben. Im Zweifelsfall lieber alles im Flugzeug aufessen oder entsorgen. 

picture of vegan instant soup
My favourite soup shop in Tokio sells an instant version of their world famous soup at Japanese convenience store chain natural lawson

Was ich immer gerne mitnehme, sind Instant Ramen Nudelsuppen. Sie wiegen nichts, sind ewig haltbar und mir fällt kein Land ein, wo man sie nicht einführen darf, da die Zutaten verarbeitet sind. Man braucht nur heißes Wasser und hat eine leckere Mahlzeit. Heißes Wasser bekommst du in der Flugzeugküche nach dem Service. Oder du kannst sie später in deiner Unterkunft essen, wenn der Jetlag-Kohldampf kommt. Cliff Bars und andere verpackte Süßigkeiten sind normalerweise auch unproblematisch bei der Einreise.

 

Sieh dir die Snacks an Bord an

Wirf ruhig einen Blick auf die Snacks, die verteilt werden. Ich habe schon einige vegane Sachen gesehen wie Chips, Spekulatius, Manner-Waffeln oder dunkle Schokolade. Wenn du die Zutaten liest und es doch nichts für dich ist, kannst du es immer noch der Person neben dir anbieten, derjenige freut sich vielleicht. Und du freust dich in diesem Fall über deine mitgebrachten Muffins oder so. 

 

Getränke

Eine gute Idee ist auch immer, sich eine eigene Wasserflasche mitzubringen. Es ist kein Problem, eine leere Flasche mit durch die Sicherheitskontrolle zu nehmen und sie später aufzufüllen. An vielen Flughäfen gibt es kleine Trinkbrunnen. Die meisten Flugbegleiter gießen einem gerne das Wasser in eine Flasche anstatt in einen Einwegplastikbecher. 

Auch Kaffee Latte Junkies wie ich brauchen nicht zu leiden. Wenn du Pflanzenmilch in den oben erwähnten kleinen Flaschen mit in den Plastikbeutel gibst, dürfte es kein Problem sein, diese mit durch die Sicherheitskontrolle zu nehmen.

picture of vegan cappuccino and tumbler

Ausserdem habe ich veganen Instant-Cappuccino* entdeckt. Es gibt ihn in mehreren Sorten. Die Flugbegleiter haben normalerweise kein heißes Wasser dabei, aber wenn man nach dem Service in die Flugzeugküche geht, kann man dort heißes Wasser bekommen. Noch besser ist es, wenn du einen eigenen Tumbler dabei hast, dann kannst du den Deckel schließen und hast für eine ganze Weile einen heißen Cappuccino. Und im Fall von Turbulenzen keine Schweinerei.  

Übrigens, wusstest du, dass deutsches Bier auf Grund des Reinheitsgebots immer vegan ist? Mahlzeiten durch Bier zu ersetzen empfehle ich allerdings nicht, da durch die Druckverhältnisse und die Dehydrierung des Körpers der Alkohol schneller und stärker wirkt.

 

Das Angebot am Flughafen 

München

Die Welt wird immer veganfreundlicher und viele Flughäfen haben mittlerweile einiges an veganem Essen zu bieten.

Bild von hans im GlückMein persönlicher Favorit ist der Burger Grill Hans im Glück am Gate K18 neben dem Food Court im „Satelliten“ vom Terminal 2. Leider kommt man dort nur mit einer Bordkarte für einen Flug in ein Schengenland hin. Wenn dein Gate auf der Ebene K liegt, hast du Glück, wenn dein Gate auf der Ebene G liegt, kannst du in etwa 10 Minuten dort hinkommen, in dem du mit dem kleinen Zug vom Hauptgebäude in das Satellitengebäude fährst. 

picture of food at hans im glückHans im Glück hat vier verschiedene vegane Burger im Angebot, und die kann man sogar essen, ohne das alles herausfällt. Ausserdem empfehle ich die leckeren Süßkartoffel-Pommes, vor allem mit Orangen-Senf-Sauce. Man kann dort schön sitzen und auch tolle Getränke bestellen. Das einzige, was fehlt, ist Kaffee mit Pflanzenmilch, aber vielleicht kommt der ja bald noch.

Bild von Olive ImbissWenn du viel Zeit hast, kannst du den Sicherheitsbereich auch verlassen. In der Ankunftshalle gibt es einen guten türkischen Imbiss namens Oliva, der einige vegane Optionen hat, ein Starbucks, eine Bäckerei mit vegan deklarierten Backwaren, einen kleinen Edeka und im Terminal ein auch noch einen großen Edeka, der sogar 24 Stunden geöffnet ist. Dort gibt es überall viel veganes, aber vergiss beim Einkaufen nicht, dass du nochmal durch die Sicherheitskontrolle musst, wenn du zu deinem Flug willst. Ich kaufe oft den Falafel bei Oliva ohne Soße zum Mitnehmen. Das gab noch nie Probleme. 

 

Andere Flughäfen

In Berlin Tegel gibt es gleich bei A1 einen Bäcker und einen Coffee Shop. Beide haben vegan deklarierte herzhafte und süße Sachen (Franzbrötchen) und Kaffee mit Pflanzenmilch. Einige der Wartebereiche nach der Sicherheitskontrolle haben vegane Sachen im Angebot, wie kleine Salate und Snacks.

Vom Fiumicino Flughafen in Rom war ich angenehm überrascht. Dort gab es superleckeres Panini mit gegrilltem Gemüse und sogar vegane Aprikosencroissants. Ich wollte gar nicht ins Flugzeug steigen!

Und dann ist da noch mein japanischer Lieblingsnudelsuppenladen T’s Tantan, der jetzt auch eine Niederlassung am Narita Airport in Tokyo hat. Oder was man in England alles bei Pret-a-manger bekommt! Es lohnt sich mittlerweile also wirklich, zu schauen. 

Es gibt sogar eine App namens Air Vegan, die dir zeigt, wo es an den Flughäfen etwas gibt. Happy Cow wird aber auch oft Resultate zeigen. Ich habe einen Blogpost verfasst über hilfreiche Apps für reisende Veganer, den findest du hier

Hast du noch Tips zum Thema vegan auf Flugreisen, die hier fehlen? Schreib sie gerne in die Kommentare.

 

PIN FÜR VEGAN AUF FLUGREISEN

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Du kannst ihn auf Pinterest pinnen, indem du auf den roten Button unten klickst. 

 

 

 

6 comments / Add your comment below

    1. Vielen Dank! Allerdings gucke ich trotzdem immer zuerst bei HappyCow. Da so viele mithelfen, die Datenbank auf dem neuesten Stand zu halten, ist sie wirklich gut, finde ich. Liebe Grüße, Nina

Schreibe einen Kommentar

Optionally add an image (JPEG only)