Menu
Frühstück & Brunch

ROSA PFEFFER & SÜßKARTOFFEL-FOCACCIA

Süßkartoffel-Focaccia

Dieses Süßkartoffel-Focaccia fing eigentlich mit einem leckeren Brot an, das ich in Tel Aviv am Strand gegessen habe. Als ich das zuhause nachmachen wollte, kamen immer mehr Zutaten dazu und schließlich auch noch Dekoration aus Süßkartoffeln. In diesem Fall Kirschblüten.

Ajowan ist ein indisches Gewürz, auch Königskümmel genannt, dessen Aroma an Thymian und Anis erinnert. Es wird auch in Indien gerne benutzt, um Brot zu würzen. Man sagt ihm allerlei heilende Wirkung nach, aber vor allem ist es lecker.

Ajowan sollte dezent verwendet werden, da der Geschmack sehr intensiv ist. Man bekommt es im Asialaden oder auch hier*. Ich kann nur dazu ermutigen, dieses Gewürz zu probieren, ich gebe es auch manchmal zu mediterranen Nudelpfannen dazu.

Es ist aber, genau wie die Chia-Samen und die getrockneten Aprikosen nicht unbedingt notwendig für das Süßkartoffel-Focaccia. Man kann diese Dinge auch einfach weglassen.

Wenn du das Süßkartoffel-Focaccia magst, ist das Hokkaido-Za’atar-Focaccia vielleicht auch etwas für dich.

Werbung*

PINK PEPPER AND PICTURE OF SWEET POTATO FOCACCIA

ROSA PFEFFER & SÜSSKARTOFFEL FOCACCIA

Nina
Leckere und dekorative vegane Süßkartoffel-Focaccia mit frischem Rosmarin und rosa Pfeffer
Noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 1 Std. 20 Min.
Insgesamt 2 Stdn.
Gericht Brunch
Land & Region Fusionsküche

Equipment

Mixer*
Knetmaschine*
Blumen-Förmchen*

Zutaten
  

  • mehrere Scheiben Süßkartoffel
  • 2 getrockenete Aprikosen
  • 3 Tassen Mehl 370 g
  • 1 Päckchen Trockenhefe 7-9g
  • 2/3 Tasse lauwarmes Wasser 160 ml
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Chiasamen
  • 1/2 Tasse Olivenöl 120 ml
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL Rosmarin am besten frisch
  • 1 TL rosa Pfeffer*
  • 1/4 TL Ajowan*
  • 1/2 TL Meersalz
  • Olivenöl

Anleitung
 

  • Dekoration aus den Süßkartoffeln ausstechen und den Rest im Mixer zerkleinern.
  • Aprikosen klein hacken.
  • Mehl und Hefe in einer Schüssel verrühren, Süßkartoffel, Chiasamen, Tomatenmark, Salz, Aprikosen, Olivenöl und Wasser hinzufügen.
  • 10 Minuten lang kneten.
  • Etwas Olivenöl in eine große Schüssel und auf die Hände geben, damit der Teig nicht klebt und den Teig hineinlegen. Zugedeckt mit einem feuchten Tuch an einem warmen Ort, z.B. Ofen bei etwa 30 Grad eine Stunde gehen lassen.
  • Der Teig sollte sich jetzt verdoppelt haben. Dem Teig einen Schlag verpassen, damit die Luft entweichen kann. Noch einmal mit eingeölten Händen durchkneten und zwei Focaccias formen.
  • Auf Backpapier ausbreiten und Ajowan, Rosmarin und Meersalz darüberstreuen. Die Süßkartoffelblumen leicht in den Teig eindrücken. Rosa Pfeffer mörsern und darüberstreuen. Noch etwas Olivenöl darübergießen und mit dem Finger Löcher in die Focaccias pieken, in denen sich Öl und Gewürze sammeln können.
  • Noch einmal 20 Minuten ruhen lassen, in der Zeit Backofen auf 210 Grad vorheizen.
  • Dann 20-25 Minuten backen.
  • Wenn die Focaccias fertig sind, noch einmal mit Olivenöl beträufeln und in Stücke schneiden. Am besten geht das mit einem Pizzaschneider.
  • Besonders lecker finde ich Focaccia am nächsten Tag zum Frühstück, wenn die Gewürze richtig durchgezogen sind und man es noch einmal in der Pfanne aufknuspert.

Video

Keyword buffet
Hat es dir geschmeckt?Ich freue mich wie ein Keks über eine 5-Sterne Bewertung oder dein Foto auf Instagram @flymetotheveganbuffet

MerkenMerken

Dir gefallen vielleicht auch

2 Comments

Leave a Reply

Recipe Rating