Menu
Rezepte / Brunch / Desserts

KUCHENTIERE

vegane Kuchentiere

Meine Lamm-Backform und meine Hasen-Backform habe ich schon seit Jahren, und die Kuchentiere kommen immer gut an, vor allem zu Ostern. Es ist praktisch der gleiche Teig wie bei meiner Schokoladenbombe, nur ohne die Schokostückchen, sonst würde der Teig nicht in die Form passen.

vegane Kuchentiere

Für den hellen Hasen ganz oben habe ich das Kakaopulver weggelassen und dafür etwas Mandel-Extrakt mit hinein gegeben, und für die Glasur habe ich weiße Schokolade genommen. 

 

Bild von Schokoladenlamm BackformSo eine Lammform brauchst du für diesen Kuchen. Die bekommt man vor Ostern in Kaufhäusern und manchen Supermärkten und zum Beispiel hier*. Die Hasenform gibt es hier*.

Backform für Kuchentiere

 

Für die Augen kannst du zum Beispiel die leckeren Monsters von Schakalode* nehmen. Diese und auch die Schokolade für die Glasur*  habe ich freundlicherweise von Vantastic Foods zur Verfügung gestellt bekommen, wo ich Affiliate Partnerin bin. 

Schokolade für die Kuchentiere

Zutaten für die Kuchentiere

1 1/4 Tassen Mehl (ca. 160 g) 
3/4 Tasse Zucker (ca. 100 g)
1/4 Tasse Kakaopulver (ca. 30 g) (oder Mandelextrakt für ein helles Tier)
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Tasse Pflanzenmilch (240 ml)
1/4 Tasse Rapsöl (60 ml)
1 EL Apfelessig
1/4 TL Vanille 

GLASUR:
2 EL Pflanzenmilch
2/3 Tafel Schokolade*, braun oder weiß (ca. 60 g)
1 El Ahornsirup

Für die Augen kannst du zum Beispiel Monsters von Vantastic Foods* oder sonst auch Skittles nehmen.

So backt man die Kuchentiere

Ofen auf 180° vorheizen.

Trockene Zutaten gut verrühren, flüssige Zutaten gut verrühren, zusammengeben und kurz vermischen.

Die Backform leicht einfetten und mit Kakaopulver oder Mehl bestreuen, vor allem die Nase vom Lamm oder die Ohren vom Hasen, dann den Teig in die Form geben und 40 Minuten backen. 

Kurz die Ofentür öffnen und mit einem Holzstäbchen in die Mitte picken. Sollte noch Teig daran kleben bleiben, braucht der Kuchen noch ein paar Minuten. Sonst herausnehmen und abkühlen lassen, je länger, desto stabiler sind die Kuchentiere.

Am besten etwas Backpapier unterlegen, denn es kann sein, dass das Tier beim Backen überläuft. Das ist aber gar nicht schlimm, im Gegenteil: einfach nach dem Abkühlen den überstehen Teil abschneiden, die gerade Unterseite verleiht dem Lamm auch noch mehr Stabilität. Außerdem kann man so schon mal probieren.

Das abgekühlte Kuchentier sehr vorsichtig aus der Form nehmen.

Bild von Zutaten für veganes SchokoladenlammDann die Schokolade für die Glasur im Wasserbad schmelzen und mit der Pflanzenmilch und dem Ahornsirup verrühren. Die Schokolade sollte nicht unbedingt heißer werden als zum Schmelzen notwendig, weil sich sonst die Konsistenz verändert und man sie nicht mehr so gut auftragen kann. 

Die Glasur mit einem Messer aufstreichen, kurz trocknen lassen und dann die Augen aufsetzen. Eventuell musst du sie mehrmals festdrücken. Die Kuchentiere dann im Kühlschrank fest werden lassen. 

Auf unserem Frühstückstisch machen sich die Schokolämmchen gut: 

 

 

Werbung*

Vielleicht gefallen dir auch

No Comments

    Leave a Reply