QUINOA-KAROTTEN-FLATBREADS MIT ROSMARIN UND AHORNSIRUP

Ich habe eine ganze Weile auf Quinoa verzichtet, nachdem ein Freund aus Ecuador mich darauf hingewiesen hat, dass die Menschen dort seit Jahrhunderten Quinoa essen und er jetzt sehr teuer geworden ist, weil er bei uns so beliebt ist. Das wollte ich natürlich nicht, und ich habe mich sehr gefreut, als ich herausgefunden habe, dass wir jetzt auch Quinoa haben, der hier in Deutschland angebaut wird*, auch wenn der ein bisschen teurer ist. Aber sie – es heißt tatsächlich „die Quinoa“, ich habe im Duden nachgesehen – ist so gesund und vielseitig! Also habe ich diese glutenfreien Flatbreads zusammengerührt und sie schmecken so lecker nussig! Besonders mit Cashew Käse. Ich habe dieses Käserezept von Joyous Health ausprobiert und seitdem gibt es den Käse bei uns öfter. Nach drei Tagen hat er genau die richtige Reife für meinen Geschmack. Mit Rucola und Ahornsirup ist das die perfekte Kombination 🙂

 

Zutaten

Für 6-9 Flatbreads

1 Tasse Quinoa (über Nacht in der doppelten Menge Wasser eingeweicht)
2 EL Leinsamen
2 EL Sesam
2 Karotten
1 Tasse Wasser
1 EL frischer Rosmarin, gehackt
1 TL Salz
Olivenöl zum Braten
Cashew Käse (optional)
Rucola 
Ahornsirup

 

Zubereitung

Die Leinsamen im Mixer* zermahlen. Eingeweichte Quinoa spülen und hinzufügen, außerdem 2 EL Sesam, zwei Karotten, einen TL Salz und eine Tasse frisches Wasser.

Im Mixer gründlich zu einem Teig verarbeiten und den gehackten Rosemarin hineinrühren. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und etwas Teig in die Mitte geben und zu einem Flatbread auseinanderstreichen. 

Bei moderater Hitze etwa 3-4 Minuten backen, dann vorsichtig wenden und von der anderen Seite ebenfalls 3-4 Minuten backen. Nach Wunsch mit Cashew Käse, Rucola und Ahornsirup garnieren.

Etwas Spinat mit in den Mixer geben für grüne Flatbreads. Oder eine rohe Rote Bete für pinkfarbene Flatbreads.

Quinoa flatbreads

 

 

Mein YouTube-Tutorial

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Sg0JJ29ZFCM

 

Rezept zum Ausdrucken

QUINOA-ROSMARIN-FLATBREADS MIT AHORNSIRUP

QUINOA-ROSMARIN-FLATBREADS MIT AHORNSIRUP

Zutaten

  • 1 Tasse Quinoa (über Nacht in der doppelten Menge Wasser eingeweicht)
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Sesam
  • 2 Karotten
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 EL frischer Rosmarin, gehackt
  • 1 TL Salz
  • Olivenöl zum Braten
  • Cashew Käse (optional)
  • Rucola
  • Ahornsirup

Zubereitung

  1. Die Leinsamen im Mixer zermahlen. Eingeweichten Quinoa spülen und hinzufügen, außerdem 2 EL Sesam, zwei Karotten, einen TL Salz und eine Tasse frisches Wasser.
  2. Im Mixer gründlich zu einem Teig verarbeiten und den gehackten Rosemarin hineinrühren. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und etwas Teig in die Mitte geben und zu einem Flatbread auseinanderstreichen.
  3. Bei moderater Hitze etwa 3-4 Minuten backen, dann vorsichtig wenden und von der anderen Seite ebenfalls 3-4 Minuten backen.
  4. Nach Wunsch mit Cashew Käse, Rucola und Ahornsirup garnieren.
  5. Etwas Spinat mit in den Mixer geben für grüne Flatbreads. Oder eine rohe Rote Bete für pinkfarbene Flatbreads.
https://flymetotheveganbuffet.com/de/quinoa-rosmarin-flatbreads-mit-ahornsirup/

 

Leckere vegane glutunfreie Quinoa-Karotten-Flatbreads mit frischem Rosmarin und Ahornsirup ganz einfach selber machen mit meinem Tutorial #glutenfrei #flatbread #pancake #Ahornsirup #vegan #rosmarin

 

Gefällt dir dieses Rezept? Du kannst es auf Pinterest pinnen, indem du unten auf den roten Pinterest-Button klickst.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Optionally add an image (JPEG only)